Mitte verliert in Riesa

Am gestrigen Samstag hatten wir unser zweites Auswärtsspiel auf den schönen Bahnen vom SC Riesa. Nicht ganz in Stammformation, aber dennoch konkurrenzfähig, wollten wir den Hausherren Parolie bieten.

Bevor es los ging, durfte man schon erahnen, dass das Spiel wieder einmal zu einer Rutschpartie wird. Der Anlauf hatte etwas von Eislaufen gehen. Maik und Micha durften den Anfang machen. Während Maik (521) ein konstantes Spiel zeigte, konnte sein Gegner T. Groschopp (557) auf zwei Bahnen glänzen, was zum MP für Riesa reichte. Michas Gegner A. Bühler (554) hatte das Duell schnell im Griff. Micha (501) konnte nicht an seine übliche Leistung anknüpfen und so gingen wir bereits nach dem ersten Durchgang mit einem gehörigen Rückstand ins Mittelpaar. Wir hatten uns dafür entschieden, dass ich (511) das „Kanonenfutter“ gegen L. Antrag (546) spiele. Zu wenig Volle bei guten Räumern trotz zu vielen Fehlern. So kann man mein Spiel zusammenfassen. Die Chance war da einen nicht einkalkulierten MP zu holen, aber dafür waren die Volle einfach deutlich zu wenig. Unser gut in Form spielende Sven Trommler (564) konnte trotz Holzüberzahl keinen MP gegen seinen Gegner D. Meißner (554) holen. Ein etwas unglücklicher Spielverlauf, aber so ist es nun mal bei diesem Wertungssystem. Ein klarer MP und Holzrückstand stand zu Buche, aber ganz punktlos sollte es dann nicht werden. Zwei schwächelnde Riesaer um P. Richter (493) und M. Wagner (466) konnten wir leider nicht für eine Überraschung ausnutzen. Der Holzrückstand war dann nicht mehr zu groß wie davor, aber die Fred´s 520 und Andi´s 485 waren nicht das Feuerwerk, was wir für ein Remis hätten gebraucht.

Riesa gewinnt dank den 4 sehr guten Ergebnissen aus dem Anfangs- und Mittelpaar mit 3170 zu 3102 (6:2) und setzt sich somit punktgleich mit TuR und DSV an die Tabellenspitze. Kommende Woche kommt der Tabellenführer vom SV TuR Dresden auf unsere Bahnen. Ein Sieg ist fast schon Pflicht, um nicht im Tabellen-Nirwana zu landen. Wir sind gespannt un verbleiben mit einem einfachen ULTRAS EINHEIT!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Sven Müller sagt:

    Danke für den knackigen Bericht ? nächste Woche gegen Tur reißt ihr das Ruder wieder rum! ULTRAS EINHEIT

    1