Der Klassenerhalt ist unter Dach und Fach

 

Hallo Freunde der Sonne,

etwas verspätet aber dennoch dran gedacht, erscheint nun die Fortsetzung unseres Abstiegskrimis gegen die 1. Mannschaft von Hellerau Dresden- Klotzsche. Da wir ja gerade einen kleinen Lauf zu haben scheinen, waren wir natürlich heiß und voller Zuversicht auf dieses Duell, das nicht einfach werden würde.

Los ging es mit mir und Carsten. Ersterer hat ein eher durchschnittlichen Tag erwischt. Mit ordentlichen Vollen aber eher schlechten Räumern wurschtelte er sich durch sein Spiel, was für ihn dieses Mal sicherlich zum abhaken gewesen sein dürfte. Denkbar knapp mit nur wenigen Holz, verlor er leider seinen MP mit 1:3 SP und 488 Holz gegen Roland Dittel(494 Holz). Da halfen ihm die wenigen Fehlwürfe am Ende leider auch nicht viel.

Ich hingegen erwischte für meine Verhältnisse einen recht guten Tag. Konstant konnte ich mein Spiel durchziehen und hatte, anders als in den letzten Spielen zu Hause, dieses Mal auch die besseren Anschübe auf meiner Seite. Meinen Gegner Bernd Finster(466 Holz, der zwischendurch mächtig schwächelte, hatte ich die ganze Partie über sicher im Griff, sodass am Ende respektable 539 Holz, 3:1 SP und das 1:1 in den MP nach dem ersten Paar zu Buche standen.

Als Nächstes gingen Maik und Raik (das klingt ja wie Hinz und Kunz!^^) ins Rennen um die nächsten MP. Ähnlich wie ich erwischte auch Maik einen starken Tag. Gewohnt mit seiner  lässigen, konzentrierten und konstanten Art und Weise, zog er sein Spiel ohne mit der Wimper zu zucken durch und sicherte für uns den nächsten MP mit 3:1 SP und tollen 525 Holz gegen Sebastian Thiele(502 Holz).

Raik, der glücklicherweise für unseren kurzfristig erkrankten Matthias einsprang(danke für den Einsatz!), hatte ein Spiel zum vergessen hingelegt. Es lief einfach nichts bei Ihm zusammen. Sicherlich bedingt durch seinen ersten Einsatz bei seiner 3. Mannschaft an diesem Tag, verschoss er bereits da sein Pulver und konnte an seine starke Leistung  nicht anknüpfen. Mit mageren 405 Holz und 1:3 SP, musste er folgerichtig seinen MP an Frank Heermann(465 Holz) abgeben. Dennoch lieferte er wichtige Holz fürs Gesamtergebnis, danke dafür nochmal! 2:2 nach der zweiten Runde, es sollte spannend werden!

Es kam also mal wieder auf unser Schlusspaar Frank und Basti an, den Sack für die SGEDM zuzumachen. Frank war, wie so oft in dieser Saison, auch heute wieder in Höchstform und zog mit einer unglaublich guten Konstanz sein Spiel gegen Bernd Nebel(510 Holz), der sicherlich nicht seine Bestleistung abgerufen hat, durch. Mit nur 2 Fehlwürfen, 2:2 SP und der Tagesbestleistung von 544 Holz! erkämpfte er verdient den  nächsten MP für uns.

Basti war es mitlerweile gewohnt als letztes zu spielen und hatte mit Wolfgang Wünsch(497 Holz) ein sehr enges und spannendes Duell vor sich. Mit eher durchschnittlichen Vollen und schwachen Räumern, bahnte er sich seinen Weg durch das Spiel. 2 gute und 2 schlechte Bahnen standen am Ende bei ihm zu Buche und folgerichtig gab es für ihn 2:2 MP respektable 503 Holz und den nächsten, sehr wichtigen,  MP zum 4:2 nach drei Paaren! Er war mit seinem Spiel sicherlich nicht zufrieden aber sein Duell war wohl das knappste und entschiedenste Finish an diesem Tage, welches die Ausschlag gebenden Punkte für uns einbrachte.

Mit einem Vorsprung von 60 Holz und dem Endstand von 6:2, sicherten wir uns hoch verdient und denkbar glücklich den Klassenerhalt in der OKV- Klasse und können heute entspannt und  mit Vorfreude nach Wülknitz zu unserem letzten Spiel der Saison 2017/2018 reisen. Vielen Dank an alle Akteure und wir sehen uns heute in der Ferne!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Bernd Freudenberg sagt:

    Auch von mir Glückwunsch an „die Zweite“ bei so vielen unglücklichen 3:5 Niederlagen musste
    das Glück irgendwann zurückkommen.

    0
  2. Sven Trommler sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum vorzeitigen Erreichen des Saisonziels!
    Gut gemacht Männer!

    0