Kantersieg im Wohnzimmer

 

Hallo Freunde,

heute geht es weiter im Abstiegskampf mit dem Duell gegen die sehr sympathischen Truppe vom SV Ziegenheim bei uns zu Hause. Es sollte ein positiv denkwürdiges Spiel werden, da wir hoch motiviert und dank des letzten Sieges gegen den DSV zuversichtlich los legten.

Dieses Mal starteten Maik und Carsten in den Wettkampf. Maik spielte wieder eine sehr zufriedenstellende und solide Partie. Es war eine sehr enge Geschichte gegen Andreas Leupold(488 Holz) geworden, erst auf der letzten Bahn holte Maik die entscheidenden Holz und somit gewann er mit 2:2 SP und guten 518 Holz den ersten MP.

Cartsen hatte einen echten Sahnetag erwischt. Die ersten 3 Bahnen waren sicher und solide bewältigt worden und auch hier entschied sich sein Duell mit einer starken Schlussbahn(146 Holz) gegen Detlef Zalesinski(501 Holz) und holte ebenfalls mit 2:2 SP und der Tagesbestleistung von starken 528 Holz!(Ja, ihr habt richtig gelesen!^^). 2:0 MP nach dem ersetn Duell, ein optimaler Start.

Es ging mit mir und Basti in die 2. Runde. Ich hatte heute eine Lichtseite mit sehr soliden Vollen und eine Schattenseite mit konstant schlechten Anschüben und daraus resultierenden schwachen Räumern. Auf meiner 3. Bahn(4) konnte ich glücklicherweise eine Vorentscheidung mit 152 Holz erreichen, da mein Gegner Heiko Streubel(493 Holz) mir sehr viele Möglichkeiten bot, das Duell für mich zu entscheiden. Dies war dann auch der Fall, mit 2:2 SP und 506 Holz gab es den nächsen MP für die SGEDM.

Basti war wohl heute der konstanteste Spieler auf allen Bahnen gewesen, seinen Gegner Jan Petrasch(487 Holz) hatte er souverän im Griff, obwohl er sich mal wieder zu sehr ärgerte, dass er nicht in seinen Flow reinkam. Mit 3,5:0,5 SP und tollen 509 Holz gingen wir mit 4:0 MP in das letze Paar. (Ist ja richtig unheimlich!^^)

Frank und Matthias konnten nun recht entspannt ins letzte Duell gehen, es konnte quasi nichts mehr schief gehen oder doch? Frank hatte Probleme mit seinem Ellenbogen, sodass er ihn nicht richtig ausstrecken konnte, was man deutlich an seinem Spiel sehen konnte. Mit 3 soliden und 1 eher schwachen Bahn, ließ er dennoch nichts anbrennen und gewann gegen den schwächsten Gegner der Gäste, Gerd Niese(471 Holz) mit 4:0 SP und glatten 500 Holz.

Matthias stand sich dieses mal irgendwie selbst ein wenig im Weg, viele Unkonzentriertheiten und starke Phasen wechselten sich ab. Am Ende verlor er sein Duell denkbar knapp mit 1,5: 2,5 SP und 483 Holz gegen Jens Brendel(484Holz), 5:1 nach der letzten Runde sprachen aber zu unseren Gunsten eine deutliche Sprache!

Mit stolzen 120 Holz Vorsprung gab es den nächsten, extrem wichtigen, Sieg, der mit 7:1 der höchste der Saison ist. Damit klettern wir nun auf Rang 8 und haben es selbst in der Hand, in den letzten 2 Spielen den Klassenerhalt zu schaffen. Für die tolle Truppe aus Ziegenhain sieht es leider sehr düster aus. Sie sind deutlich letzer und werden ohne Schützenhilfe wohl kaum den rettenden Hafen erreichen. Dennoch war es eine tolle Atmosphäre mit ihnen und wir würden uns freuen, wenn wir sie nächste Saison wiedersehen könnten.

Es geht weiter in 14 Tagen, wieder zu Hause, gegen Hellerau-Klotzsche, die defintiv nicht so leicht zu schlagen sein werden. Eine schöne Restwoche an alle und bis zum nächsten Mal!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Andi sagt:

    Auch wieder eine klasse Leistung! Ich drück´ euch die Daumen, um die nächsten beiden Spieltage zu gewinnen und den Klassenerhalt damit zu festigen. Danke auch wieder an Marco für den schönen Bericht.

    3
  2. Bernd Freudenberg sagt:

    Glückwunsch für den ganz wichtigen Sieg und auch an Carsten, schön wenn mal ein
    „Mannschaftsspieler“ der Tagesbeste ist.
    Stark auch die Bereitschaft von Carsten und Maik noch bei der Ersten auszuhelfen.
    Solche Sportfreunde machen den Chef doch richtig froh.
    Gruß Bernd.

    4