2. Männer mit 5 Punkten zu Hause

So, der Spieltag ist ja nun auch schon paar Tage wieder her, nichts desto trotz soll noch das Resumé her. Wie schon der Beitragstitel es erahnen lässt, spielten wir dieses Mal auf unserer heimischen Bahn und sicherten uns 5 Punkte. Turbine musste am Samstag mit uns früh ran. Als unsere ersten Kegler gingen Bernd (400) und Marco (416) auf die kalte Bahn.  Bernd verspielte sich nach den Vollen deutlich bessere 400+. Auf Bahn 1 waren die Räumer zu wenig und die FWs zu viel. Marco hatte auch schon bessere Tage, es sollte einfach nicht mehr sein. Als Nächste gingen Dirk und ich ins Rennen. Dirk erspielte sich, darauf kann man stolz sein, ein für seine Verhältnisse überdurchschnittliches gutes Ergebnis. Viele 8ten und 9en pushten ihn voran. Mit 7 Fehlern hat er auch ungewöhnlich wenig 😉 Ich hingegen hatte einen ordentlichen Fehlstart, 115 Volle auf der ersten Bahn konnten kaum mehr wieder gut gemacht werden. Da kann ich mit 392 noch froh sein. Damit machte ich die Pumpe in der Mannschaft am letzten Samstag. Als letztes Duett folgten Matthias und Frank. Matthias konnte sein Trainigsweltmeister-Titel auf der Heimbahn leider nicht aufzeigen, jedoch sichere 419 aufspielen. Mehr Abräumer hätten sicher gut getan. Frank in gewohnter Manier mit ordentlich Vollen aber auch mit ordentlich Pech bei den Räumern. Somit beendete er seine Runde unter seinem Durchschnitt mit dennoch der Mannschaftsbestleistung von 426. In der Summe waren das bei weiten keine Glanzleistungen. Was die Bahn hergeben kann hab ich nochmal mit angehangen. Dennoch reichte es zu 5 Punkten und wir konnten zu SSV Turbine Punkte gut machen.

Am 13. sehen wir uns zur Rückrunde bei Turbine,

bis dahin, Gut holz!

 

 

image

 

 

IMG_20141008_203225

In der Summe der 2ten Mannschaft sind das 2667.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Bernd Freudenberg sagt:

    Danke Basti für das aktuelle hereinstellen des Spielberichts!
    Glück gehabt mit 5 Punkten, aber man kann es auch auf anderen Bahnen beobachten, dass die Ergebnisse rückläufig sind, wenn die „neuen“ Kegel in die Jahre kommen.
    Allen einen schönen ersten Advent.