3. Spieltag, 2. Männer holen 3 Punkte bei Leuben

Zu aller erst gratuliere ich unserem Debütanten Fred, der mit 433 den Mannschaftsbesten machte. 3 Punkte sind ok, aber hatte man das Gefühl, dass wir uns mal wieder selbst geschlagen haben. 5 Punkte wären durchaus drin gewesen und die Konkurrenz schläft ja auch nicht. Bernd begann nervös in die Vollen auf Bahn 1, konnte sich in die Abräumer aber noch fein steigern. Auf Bahn 2 waren es zu viele Fehler, um noch die 400 zu holen. Am Ende sprangen 385 heraus. Mit Maik ging unser 3. Spieler ins Rennen. Auch er blieb über weite Strecken unter seinen Möglichkeiten und das zweite Mal nacheinander unter 400! Für Ihn nur 394. Marco erwischte nen rabenschwarzen Tag. Seine Technik muss er wohl auch zu Hause gelassen haben. Magere 363 Holz sind deutlich unter seinem Niveau. Kann jedoch mal passieren, nächstes Spiel greifst du wieder an. Matthias‘ Spiel wirkte über weite Strecken wie eine Berg- und Talfahrt. Jedoch hat er in den letzten Wochen gezeigt, dass er auch anständig kegeln und kämpfen kann. Die erreichten 398 sind gut, aber ausbaufähig. Zu guter letzt unser Frank. Er konnte uns mit seinen 431 die wichtigen 3 Holz mehr gegenüber Leuben erspielen und einen Punkt mehr damit sichern. Ein was gutes sprang heraus: die rote Laterne haben wir nun an den DSV 1910 abgegeben.

 

Mannschaften:

Platzierung Mannschaft Volle Abräumen Gesamt Fehlwürfe Punkte
1. VfB Hellerau-Klotzsche 1. 1715 762 2478 34 6
2. SSV Turbine 3. 1668 784 2452 33 5
3. SV Helios 24 DD 2. 1705 711 2416 23 4
4. SG Einheit Mitte 2. 1641 763 2404 42 3
5. KSV Leuben 2. 1658 743 2401 34 2
6. DSV 1910 3. 1662 696 2358 45 1

 

Spieler:

Spieler Volle Abräumen Gesamt Fehlwürfe
Kühn, Fred 282 151 433 4
Freudenberg, Bernd 264 121 385 11
Eßlinger, Maik 280 114 394 6
Freudenberg, Marco 250 113 363 14
Funke, Matthias 275 123 398 6
Rüger, Frank 290 141 431 1

 

Detaillierter Spielbericht

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.