Gelungener Auftakt

Willkommen zurück an alle fleißigen Leser.

Aufgrund dessen unser erstes Spiel ausfiel, starteten wir nun direkt zu Hause gegen den Liebstädter SV. Begonnen haben dabei unser Mannschaftsleiter Bernd, frisch aus dem Urlaub und Matthias. Bei Bernd blendete anscheinend die Sonne noch zu sehr, sodass er entspannt an den großen Gassen vorbeischoss. Mal zu schnell, mal zu langsam, selten perfekt. Das er mit 442 damit die Pumpe des Tages macht, kann ich schon mal vorweg nehmen 😀 Matthias erwischte wieder einen guten Tag auf seiner Heimatbahn und spielte kontinuierlich sein Spiel runter ohne groß aufzufallen im negativen Sinne. Mit starken 520 und damit auch der Mannschaftspunkt belohnte er sich selbst. Und damit auch richtungsweisend, wenn Matthias seinen Punkt holt. Danke fürs Aushelfen 😉 Als Nächste durften Maik und Carsten ran. Maik erwischte dabei den stärkeren Gegner und musste sein Spiel auch gegen einen starken Marcus K. abgeben. Dennoch ist zu sagen, dass Maik mit 538 definitiv nicht wenig geschoben hat, nur eben nicht ausreichend. Carsten verhielt sich in seinem Spiel eher passiv, konnte aber die selbigen Schwächen des Gegners ausnutzen und holte sich damit ebenfalls seinen Punkt bei 499 Holz. Damit war das Spiel ausgeglichen und Frank und ich mussten sich um den Sieg bemühen. Fangen wir mit mir an. So gesehen war ich mit meinem Spiel zufrieden, auch wenn 511 dies nicht ausdrücken. Aber Punkt geholt und Motivation gesichert. Frank wollte gleich mal im ersten Spiel zeigen wohin die Saison geht 😀 Mit abartigen

613 Holz

und damit auch neuen Einzelbahnrekord sicherte er sich den Respekt aller Anwesenden. Es waren zwar „nur“ 11 Neunen, aber abnormale 260 Räumer zeigten seine Stärke auf. Da könnte man sogar noch bei den Vollen meckern 😀 Damit war das Spiel und die 2 Tabellenpunkte gesichert. So soll es weiter gehen ….

Bis demnächst auf diesem Kanal,

Basti

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Sven sagt:

    Schön geschrieben basti…gelernt von den meistern ? GW nochmal Frank zu der Leistung und sauber gemacht ultras

  2. Bernd Freudenberg sagt:

    Danke Basti für den schönen Bericht.
    Für mich Franks Bahnrekord, ein Rekord für lange, lange Zeit und nochmals meinen herzlichen Glückwunsch dafür.
    Vielleicht irre ich aber auch, verstehe vom dem Sport ja nicht mehr so viel…
    Grüße vom Chef.