Sieg am Morgen in der Ferne

Was ist der 2. Mannschaft größter Feind? – Ein Spiel um 9 Uhr. Bislang konnten wir in diesem Modus vor 13 Uhr nicht gewinnen. Das änderte sich, um es vorweg zu nehmen, am letzten Spieltag in 2016 🙂

Auswärts durften wir auf der Bahn in Strauchitz gegen Ziegenhain antreten. Los ging es mit Sven und Maik. Ersterer ist eher ungesehen im ersten Paar, beim Stellen war dies aber nicht anders möglich. Souverän kann man nicht sagen, aber sicher seinen Punkt geholt. Zahlreiche Fehler im Abräumen verhinderten Besseres. Die Bahn ist aber auch echt nicht leicht zu spielen. Nur mit Kraft hinter der Kugel und Präzision ist hier was zu treffen. Andernfalls „fällt“ sie ab. Am Ende eine akzeptable 498 für ihn. Maik besitzt diese angesprochene Kraft und führte seine Kugel sicher vorweg. Mit 518 und einem Punkt verließ er die Bahn.

Als Nächstes startete Matthias mit mir. Matthias ist eher bekannt dafür, keine 600 auf Platte zu spielen 😉 2 Ratten auf Kugel 6 und 7 sind da eher kontra-produktiv. Dennoch hörte ich sehr oft ein Leuten auf seiner Bahn. 8en und 9en saßen bei ihm. Höheres rächte sich bei den Abräumern. Ebenfalls zu viele Fehler. Dennoch gut gespielt und vor allem gekämpft. Nach meinem Start in den Probewürfen hatte ich schon gedanklich mit 500 abgeschlossen. Auf Bahn 4 war die sofort nach rechts weg, wenn du einen minimalen Fehler machst. Konnte mich aber steigern und mit der Bahn so arbeiten wie sie es wollte 😀 542 und damit erstmal mein Saisonbestes. Wenn ich zurückblicke das bisher beste Spiel und vor allem mit einem starken Gegner der lange vorne lag. Hat Spaß gemacht! Damit lagen wir nun 3:1 vorn mit einigen überschaubaren Holz.

Man konnte schon zumindest sicher mit einem Unentschieden rechnen. Zuletzt startete Raik, welcher auch nicht gern im Letzten spielt, und Marco. Raik zeigte schnell, dass er mit der Bahn Schwierigkeiten hat. Es lag nicht unbedingt an der Präzision sondern an der mangelnden Kraft in seiner Kugel. Oft Gasse getroffen und dennoch nur 5 Holz. Mit Marco zusammen wurde es in der Holz Zahl schon eine Zitterpartie. Nicht so schlimm wie gegen Bautzen aber ähnlich. Raik mit 439 und Marco mit starken 536. Gut konzentriert und sicher im Spiel holte er den letzten nötigen Punkt. Zusammen retteten sie uns auch über die Holz, weswegen wir im Endeffekt sicher 6:2 spielten, was auch locker ein 4:4 oder gar schlimmer hätte werden können.

Folgend die Ergebnisse im Detail:

Gesamt

SV Ziegenhain SG Einheit DD Mitte 2.
Name  Gesamt MP MP Gesamt Name
Lasche, Eckhard 472 0 1 498 Trommler, Sven
Leupold, Andreas 499 0 1 518 Eßlinger, Maik
Niese, Gerd 471 1 0 452 Funke, Matthias
Feige, Roland 522 0 1 542 Löscher, Sebastian
Zalenski, Detlef 498 1 0 439 Hamann, Raik
Streubel, Heiko 491 0 1 536 Freudenberg, Marco
Gesamt 2953 2 4+2 2985 Gesamt

Spielbericht im Detail

Das nächste Spiel findet am 21.01. zu Hause gegen KSV Freital 2. statt.

Bis dahin, guten Rutsch und Holz!

Sebastian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.