2. Männer mit 2 Punkten zu Hause

Enttäuschende 2 Punkte zu Hause, 2429 Holz

3 mal gut und 3 mal schlecht. In der Summe haben wir uns ordentlich verprügeln lassen und somit nehmen uns 4 bessere Mannschaften vor uns die Punkte weg. Wird Zeit, dass die Saison zu Ende geht damit ich mir neue Adjektive, wie z.B: schlecht und desolat, überlegen kann. Wäre ja langweilig immer die gleichen nutzen zu müssen 😉 Das gute Vorweg, wir sind in der Fehlwurf-Statistik dieses mal nur zweiter geworden. 51 Stück an der Zahl – Sport frei. Mit soviel Fahrkarten können wir ganz Deutschland bereisen und das mit der ganzen Familie. Nun zu unseren Leistungen. Heute trennen wir das ganze und nennen zuerst die 3 guten Ergebnisse. Hervorzuheben , und das nicht zum ersten Male, unser Scheibenwischer-Frank. Dieses mal hat es bei ihm aber nicht geregnet. Schien also, dass er mit seinem Ergebnis zufrieden war. In der Summe waren dies 441 und 1 Fehlwurf. Souverän wieder die interne Krone ergriffen. Als nächstes folgt unser Marco mit guten 428 Holz, jedoch stark ausbaufähig, wenn man beachtet, dass er 9 Fehlwürfe eingebaut hat. Aber ich denke nach anfänglichen Schwierigkeiten hat er sich im Laufe des Spieles gut gefangen. Als nächstes auch lobend zu erwähnen ist unser Trainings-Weltmeister Matthias. Er holte für die Mannschaft 424 Holz bei 10 Fehlern. Muss man auch erstmal hinbekommen. Dennoch weiter so, deine Formkurve ist gut! So nun zu den etwas schlechteren Dreien. Von oben nach unten folgt nun mein Bombenergebnis. 392 Holz bei 9 Fehlern und damit kann ich noch froh sein, denn gewechselt habe ich mit 179. Das übliche bei mir. Anlauf, Geschwindigkeit etc 😉 Als nächstes folgt unser Dirk, der es bekanntlich nicht leicht in dieser Saison hat. Um ihn den Druck im letzten Paar zu nehmen startete er dieses mal im Ersten. Dieses mal war es anscheinend zu genau sodass er in den Vollen andauernd das Herz spielte und in den Räumern damit gute Anschübe fehlten, sonst wäre Dirk auf jeden Fall bei 400 raus gekommen. Auf Bahn 2 konnte man dies erkennen. Die Rote Laterne oder auch die Glocke nahm unser el presidente mit nach Hause. Bernd meinte ich soll ihn verschonen und das tue ich nun hiermit auch. Seine Defizite kennt er selbst, es darf sich nur nicht im Kopf einbrennen!

Spruch des Tages (sinngemäß, B.Freudenberg): „Nach oben ist keine Luft mehr, aber nach unten.“

So Männors, schöne Woche und an den Räumern arbeiten 😉

Alle anderen sehen wir am 29.3.2014 bei Helios. Wir freuen uns drauf.

Gut Holz!

 

Mannschaften:

Platzierung Mannschaft Volle Abräumen Gesamt Fehlwürfe Punkte
1. SSV Turbine 3. 1721 851 2572 28 6
2. VfB Hellerau-Klotzsche 1. 1772 777 2549 41 5
3. SV Helios 24 DD 2. 1704 805 2509 29 4
4. DSV 1910 3. 1688 760 2448 35 3
5. SG Einheit Mitte 2. 1720 709 2429 51 2
6. KSV Leuben 2. 1668 706 2374 55 1

 

Spieler:

Spieler Volle Abräumen Gesamt Fehlwürfe
Oswald, Dirk 282 99 381 7
Funke, Matthias 291 133 424 10
Freudenberg, Bernd 282 81 363 15
Freudenberg, Marco 288 140 428 9
Rüger, Frank 298 143 441 1
Löscher, Sebastian 279 113 392 9

 

Spielbericht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Bernd Freudenberg sagt:

    Es wird langsam mal Zeit, außer von Fehlwurforgien und schwachen Ergebnissen auch mal eine andere Sache zu beleuchten, unsere Personaldecke.
    Ich bin es leid meine Arbeitspausen damit zu verbringen meine Knie mit Eiswürfel und Salbe zu bearbeiten, um für das nächste Punktspiel fit zu sein!
    Die letzten Spiele beider Männermannschaften nur mit 6 Spielern, ohne Ersatz bestritten ist ein Unding, einige Schweißtropfen vor vorherigen Spieler auf der Bahn und Null Punkte sind sicher.
    Micha, Fred und auch ich (und sicher auch andere) haben es im Wettkampf mit Verletzungen schon erfahren.
    Will damit sagen, wir brauchen dringend Verstärkung, idealerweise unter 50 Jahre.
    Auch Ablösefreie Kegler andere Vereine die evt. nach der Saison wechseln wollen sind bei uns willkommen.
    Lieber ein Überangebot als nochmals so eine Saison!
    Ich würde nach meiner 40. Saison auch ein Sabbatjahr einlegen, der Bayer-Pep hat das mit 40. Jahren getan (kluger Mann).
    Denkt mal darüber nach und gebt mir Unterstützung, sonst verliere ich vielleicht ganz die Lust an der ganzen Sache, habe mich um den Shop als Abteilungsleiter nicht geprügelt und hänge nicht an diesem Amt.
    Bernd.

    0
  2. Bernd Freudenberg sagt:

    Kommentarüberschneidung!
    Mein Dank galt Basti für seien Zurückhaltung.

    0
  3. Bernd Freudenberg sagt:

    Danke!

    0
  4. André sagt:

    Es grüßt die Bahncard 50 😀
    wieder mal mit dem nötigen Humor beschrieben, köstlich.

    0