Erster Sieg im Jahr 2015…

…für die 1. Männermannschaft von Einheit Mitte. Gegen Turbine gewannen wir, zum Ende hingesehen, recht souverän mit 5270 : 5175. Dabei war sicherlich das erste Paar von Turbine maßgeblich beteiligt, dass wir danach zu keiner Zeit um den Sieg bibbern mussten. Aber alles von Anfang.
Begonnen hatte der Wettkampf mit unserem heimstarken Sven und Thomas. Da die Saison praktisch für uns gegessen war (weder Aufstieg noch zum Abstieg drin) konnten wir locker aufspielen. Für uns ging es um nix. Für Turbine schon, wenn Sie Heidenau nochmal unter Druck setzen wollten. Sven hatte 3 gute Bahnen und es sah alles nach einer 900+ aus. Leider hatte er auf der letzten Bahn abgebaut, sodass es „nur“ 871 wurden. Thomas hingegen rettete sein Ergebnis noch zu einer 870, dank der letzten Bahn. Unterm Strich 2 feine konstante Ergebnisse für die Mannschaft, obgleich auch der eine sich die 900 vor nahm und der andere um ein akzeptables Ergebnis kämpfte. Mit 59 Holz Vorsprung hatten wir ein gutes Polster herausgespielt. Nun gingen Fred und ich ins Rennen. Aktuell habe ich einen guten Lauf und versuchte die Konzentration solange wie möglich aufrecht zu erhalten. Leider gelingt mir das noch nicht ganze 200 Wurf. Auch ich hatte mit den letzten 50 Wurf zu hadern. Dennoch auf unserer Bahn ein gutes Ergebnis. Bei Fred ist es immer tagesabhängig. Bei den letzten Heimspielen zeigte er eigentlich wie gut er spielen kann, wenn Spannung und Konzentration vorhanden sind. Beides war da. Nochmals 45 Holz konnten wir heraus holen. Einen Vorsprung von 104 Holz haben wir uns in dieser Klasse noch nie nehmen lassen. Micha und Andi spielten im letzten Paar eine ordentliche Partie, ohne dabei herauszustechen. Bei Micha sind es sicherlich, wenn man die ganze Saison betrachtet, die Fehlwürfe, die ihm am meisten ärgern. Aber trotz seiner etwas höheren Fehlerquote spielt er immer wieder sein Ergebnis und das zeigt, dass er zurecht der beste Einzelspieler der Staffel ist, siehe Einzelwertung. Andi machte die Pumpe mit 844, kein Einbruch, aber du kannst es besser ;-).
Unterm Strich gewinnen wir sicher mit 95 Holz Vorsprung und verkürzen somit den Abstand auf den Zweitplatzierten Turbine auf nur noch 2 Punkte.
Nächsten Samstag geht es gleich weiter zu Hause gegen Großdubrau.
Bis dahin,
euer Systemlord.

P.S.: EINZELWERTUNG (inoffiziell) proudly presented by T. Gloge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Thomas sagt:

    Hurra, da ist ja wieder ein aktueller Spielbericht. Macht immer Spaß zu lesen 🙂 .
    Gefällt mir. -Grins-
    Hoffentlich können wir auch unseren nächsten Heimkampf positiv gestalten und dann wieder in Buchstaben unseren Erfolg nachlesen.
    Gruß Thomas

  2. Sebastian sagt:

    Gefällt mir 😀