Vorzeitiger Staffelsieg? CHECK

Letztes Heimspiel der Saison ´15/ ´16,  nächster Sieg und somit sind wir zu Hause ungeschlagen in dieser Saison. Das Jahr 2016 scheint ein gutes für die SG Einheit zu sein, denn auch die zweite Männermannschaft konnte wichtige Punkte und somit den Klassenerhalt einfahren.

Mit Vorfreude auf das, was der Abend mit sich bringen sollte, gingen André und ich, bereits lechtzenden Zahnes, als Anfangspaar ins Rennen. André, der unter dem Druck des Stadtmeistertitels stand, fing nicht allzu gut an weil Bahn 2 etwas gegen sein 1000er Ergebnis hatte. Mit 433 ging er auf die zweiten Hundert wo er in beachtlicher Manier unter Beweis stellte was er drauf hat. Ihm ist es zu verdanken das nach dem Anfangspaar die ersten stimmlichen Schwierigkeiten auftraten weil Ihn alle vorangepeitscht haben. Mit saumäßig starken 493 auf den zweiten Hundert kam er am Ende auf seinen Heimsaison-Bestwert von 926. Dies war natürlich bereits Tagesbestwert. Er hatte sowohl die meisten Volle, meisten Abräumer und wenigsten Fehler ( weil Thomas sich gedrückt hat =D ). Seinem Gegenspieler Frank Fichte (727) konnte er 199 Holz abnehmen was schon eine Vorentscheidung war. Zu meinem Spiel ist nicht allzu viel zu sagen. Mit noch relativ guten 440 Hölzern wechselte ich auf die Bahnen 1 und 2. Dort fand ich nicht zu meinem Spiel und verlor ein wenig die Konzentration aufgrund von Andrés Bombe. Deutsch-Ossig ist nicht mein Gegner denn nach meinem schlechtesten Auswärtsspiel ( in Deutsch-Ossig ) kam mein schlechtestes Heimspiel ebenfalls gegen diese Mannschaft hinzu. 842 am Ende für mich, womit ich meinen Gegner Peter Schubert ( 819 ) trotzdem noch paar Hölzer überlegen war.

Somit ging das zweite Paar in Form von Fred und Sven, numero dos, mit sagenhaften 222 Holz Vorsprung auf die Bahnen. Es ist nicht leicht die Konzentration nach so einem Vorsprung perfekt aufrecht zu erhalten, aber den beiden ist es mehr oder weniger gut gelungen. Fred, der mit 430 Holz wechselte, konzentrierte sich dann leider mehr auf das was hinter Ihm geschah als auf die Kegel die vorn umfallen sollten. Leider beeinflusste das sein Spiel verständlicherweise und er kam am Ende auf 829 Holz womit er hinter seinem direkten Gegenspieler René Semmler (854) lag. Sven der II. hatte bereits 120 Wurf in den Beinen und startete relativ verhalten ins Game. nach 409 Holz und 220 absolvierten Kugeln war er endlich eingespielt und nahm seinen direkten Kontrahenten Frank Schicht ( 862 ) Holz um Holz ab und kam am Ende auf ein gutes Ergebnis von 861. Zu erwähnen ist also das er an einem einzigen Tag 200% mehr MP´s abgegeben hat als in der ganzen Saison =D…Spaß bei Seite..:Starkes Spiel nach 320 Wurf und 2 Kilo Gewichtsverlust. =)

Der Vorsprung, den Micha und Andi mitbekommen haben, schmolz also auf 196 Holz, aber wir alle konnten uns schon gemütlich dem Bier widmen was unsere Anfeuerungsgesänge aber nicht geschmälert hat. Micha, dem der Trainingsrückstand immer mehr anzumerken ist lieferte ein solides, aber für Ihn, kein überragendes Spiel. Nach 419 Holz auf den Bahnen 1 und 2 konnte er jedoch noch einmal eine Schippe drauf legen und kam auch dank weniger Fehler (5, leider alles einzeln geräumt) auf gute 856 Holz und nahm Arndt Lochmann ( 835 ) weitere Holz ab. Unser zweiter KE-Kandidat Andi bestätigte früh seine derzeit starke Form. Gepeitscht von den Massen wollte auch er als Zuschauer fungieren ohne zu wissen das wegen Ihm die Massen tobten. So sah er immerhin 10 Würfe seiner Gegner in relativ ruhiger Kulisse =). Mit starken 469 Holz wechselte er und spielte weiter befreit auf. Wenn seine geliebte Bahn 1 ( NI ) nicht wäre, hätte auch er ein erneutes 900er Ergebnis erzielt. Am Ende waren es 890 Holz auf der Habenseite und somit nahm er Tobias Hasler ( 857 ) weitere Holz ab.

Mit einem guten Mannschaftsergebnis von 5204 verwiesen wir damit unseren fairen Gegner (4954) in die Schranken und konnten somit den vorzeitigen Staffelsieg feiern. Trotz allem waren wir dieses mal mannschaftlich leider nicht geschlossen beisammen aber Kegeln ist ja bekanntlich ein Mannschaftssport =) Was der Abend mit sich brachte war auf jeden Fall ein echter Kracher. Vielen Dank an alle für diese super Stimmung und den erfolgreichen ( vorzeitigen ) Saisonabschluss. Vielen Dank auch an unseren Wolle ( NEIN nicht du Bernd 😉 ), Maik, Basti, Marco, Matthias, Thomas und natürlich Sven der II. für die tatkräftige Unterstützung!!!

Unser letztes Spiel haben wir nun am 12.03. gegen Neugersdorf was wir natürlich auch zu gewinnen suchen. In diesem Sinne bis zum nächsten mal ULTRAS EINHEIT.

 

P.S.: Einzelwertung proudly presented by Thomas Gloge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

  1. Andi sagt:

    Lieber Sven, es macht immer wieder Freude Deine Kommentierung zu lesen. Einfach Klasse! Zu unseren allerletzten Heimspiel mit 200 Kugeln wollte ich so gern nochmal die 900 knacken. Aber wie Du bereits erwähntest, wollte die Bahn 1 dies mir nicht gönnen. Schade.

    Beste Grüße
    Andi