Diese Saison ist…

…zum ganz schnell abhaken, kurz gesagt. Erfreuliche Sportnachrichten gab es im November und auch im angerissenen Dezember bisher nicht zu verzeichnen. Nachdem man am 6. Spieltag auf den schönen Bahnen von Freital mit 1:7 (3353:3219) baden ging, wollten wir eine schnelle Wiedergutmachung zu Hause gegen Fortschritt Pirna. Es wurde unser bis dato mit ganz großem Abstand schwächste Leistung überhaupt (1,5:6,5, 2876:2959). Uns ist es nicht gelungen einen Sportfreund, welcher an diesem Tage mit einer Handverletzung, die es so gut wie unmöglich machte halbwegs anständig zu kegeln, zu ersetzen. Einfach weil uns der 7. Spieler fehlte. Ein Problem, dass uns diese Saison schon öfters in die Bredouille brachte und wohl möglich schon einige Punkte kostete. Dazu kommt noch ein Formtief von 5 der 6 Spieler. Unterm Strich nachvollziehbar, dass wir nun da stehen, wo wir stehen. Drittletzter. Ein Aufbäumen gestern in Priestewitz war leider auch da nicht zu sehen. Und wieder einmal nicht im Stammformation. Zu sehr unter ihren Möglichkeiten spielten vor allem unsere „junge“ Fraktion. Ich (482) mit einer mal wieder indiskutablen Leistung und Verunsicherung vor allem in den Räumern. Ich werde schon wissen woran es auch liegt. Sven (512) spielt auch weit unter seinem Niveau. Die neuen Schuhe sind es bestimmt^^ ni. Raik (468) half dankend als 6.Mann aus, konnte aber durch individuelle Fehler gegen den Hähne-Clan auch nichts ausrichten. Fred (508) spielte weder Fisch noch Fleisch und die Gloges freuten sich über die Teilung der Mannschaftsbesten (522). Am Ende ein deutliches 6:2 (3091:3014). So, und trotzdem hilft es jetzt nicht den Kopf in den Sand zu stecken. Aufstehen und kämpfen lautet das Motto. Und eine Chance auf einen positiven Abschluss im Jahr 2018 gibt es ja noch einmal kommende Woche zu Hause gegen Liebstadt. Den Kampf werden wir annehmen (müssen) um eine Platzierung im Mittelfeld und damit sicheren Verbleib in der OKV-Liga zu haben.

Bis nächste Woche,

eure Ultras Einheit Brigade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Bernd Freudenberg sagt:

    Endlich wieder einmal ein Bericht, in der Tat eine Saison zum Vergessen für die Ultras, auch für uns Senioren sieht es düster aus.
    Aber wie André am Ende schreibt, es muß wieder aufwärts gehen, auch mal mit Krampf und etwas Glück.
    Nach der Saison ist wohl einiger Gesprächsbedarf, so eine Saison darf sich meiner Meinung nach personell nicht wiederholen!!

    2